St. Martini Chor

Über uns:

Der „St. Martini-Chor“ zählt aktuell 38 Sängerinnen und Sänger im Alter von 16 bis 50 Jahren. Unter der Leitung von Wolfgang Förg, Alexander Studer und Ann-Kathrin Didovic werden Hochzeiten, Taufen, Gottesdienste etc. zu einem unvergesslichen Moment. Gerne studieren wir auch neue Lieder auf persönlichen Wunsch ein. Die Proben finden wöchentlich am Freitag von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Obenhausen statt. Über Männerzuwachs freuen wir uns jederzeit.

Termine

16. Dezember

18:00 - Adventskonzert - mit der Musikkapelle Obenhausen in der Kirche St. Martin Obenhausen

Vom Anfang bis Heute

Die Wurzeln des St. Martini-Chores liegen Mitte der 80ger Jahre bei den Jugendgruppen der Pfarrei St. Martin Obenhausen.
Mit den damaligen Jugendgruppen gestalteten die Gruppenleiterinnen erste Jugendgottesdienste.
Die traditionellen Seniorennachmittage in der Adventszeit, die Gartenfeste oder die Pfarrfeste boten den jungen Sängern erste Bühnenerfahrungen.
Anfang der 90ger Jahre übernahmen die ersten Jugendlichen selber die Jugendgruppen und damit auch das Zepter in der Jugendarbeit.
Neben den üblichen Gruppenstunden probten die Kinder mit ihren Gruppenleiterinnen regelmäßig auf geplante Jugend- und Familiengottesdienste hin. Immer häufiger wurde der „Jugendchor“ auch auf Vereinsfeste eingeladen.
In dieser Zeit sangen die jungen Sänger auch die ersten Hochzeiten, auch wenn die Hochzeitsgäste die Sänger fahren mussten, weil die allesamt noch ohne Führerschein waren.
Der ins Leben gerufene Gottesdienst in der Faschingszeit war jedes Jahr ein Highlight.
Mit der Gründung der KLJB Obenhausen-Dietershofen im April 1993 wurde auch der Jugendchor über die Obenhauser Grenzen hinweg bekannt. So kamen immer mehr Auftritte, meist im kirchlichen Rahmen, auch außerhalb von Obenhausen hinzu.
In dieser Zeit wurde der Jugendchor von ein paar Obenhauser Jungs unterstützt, aber meist nur mit einer Gitarre und gelegentlich mit einer Querflöte begleitet.
Als im Jahr 2000 mehrere Hochzeiten anstanden, unter anderem auch die Hochzeit der KLJB-Vorständin wurden sämtliche Instrumentalisten mobil gemacht.
Bereits zu dieser Zeit hatte der Chor größtenteils einen festen Stamm, der z. T. bis heute noch aktiv ist. Hinzu kamen noch männliche Sänger, zwei Gitarristen, eine Querflöte und ein Keyboard. Geleitet wurde ab diesem Zeitpunkt der Chor von Michael Rahn. Geprobt wurde immer in der Kirche, was sich bis heute nicht geändert hat.
Ab 2001 war der Chor instrumental verwaist, der Männeranteil sehr übersichtlich bis verschwindend gering.
Höhepunkte in den letzten 13 Jahren waren die Konzerte in den Jahren 2003 und 2007. Um den enormen Probeaufwand zu stemmen, wurden fast jährlich Probewochenenden abgehalten.
Der Chor wuchs in den letzten Jahren, auch durch eigenen Nachwuchs aus dem 2006 gegründeten Kinderchor.
Nachdem die meisten Sänger dem Jugendalter entwachsen sind, entschloss sich der Chor 2012, künftig als St. Martini-Chor aufzutreten. Der Chor machte sich auf unzähligen Hochzeiten, Taufen, Kommunionfeiern usw. einen Namen. Die jährlichen gemeinsamen Adventskonzerte mit der Musikkapelle Obenhausen waren die Höhepunkte zum Jahresende.
Im Sommer 2014 übernahm Ann-Kathrin Didovic zunächst vorläufig die Leitung des Chores. Im Herbst bekam sie Unterstützung durch Wolfgang Förg und Alexander Studer. Mit der Übernahme des Chores 2015 durch die Drei, entstand schnell die Idee, wieder ein Konzert zu planen.
Um Sänger, vor allem aber Männer anzuwerben, wurde im Sommer 2015 das Projekt „Chor-Konzert 2016“ geboren. Innerhalb weniger Wochen hat sich der Frauenchor verdoppelt. Da sich auch Männer, zunächst zwar nur zögerlich, hinzugesellten, ist der Platz am Hochaltar der Pfarrkirche St. Martin Obenhausen als Proberaum mittlerweile sehr beengt, was dem Probebesuch und Eifer der Sänger keinen Abbruch tut.